Warum läßt ein allmächtiger Gott das viele Leid in dieser Welt zu?

In der HNA vom 13.5.2006 wird in einem Interview gesagt, daß sich viele Menschen in West-Europa und den USA dem christlichen Glauben abwenden, weil sie ein Problem damit haben, daß ein allmächtiger Gott untätig bei dem vielen Leid in der Welt zuschaut.

Kinoposter Bruce Allmächtig

Ist Gott wirklich untätig und was wäre, wenn er immerzu in unser Handeln eingreifen würde?

  • Als sich 1337 zu Beginn des 100-jährigen Krieges die englischen und französischen Armeen gegenüberstanden, beteten sie zu Gott, damit er ihnen den Sieg über den Gegner schenkt. Wen sollte Gott erhören? Sollte Gott alle vorübergehend mit Blindheit schlagen, damit sie nicht kämpfen können?
  • Wir sind nicht Gottes Marionetten und Gott ist nicht unsere Marionette! Das wird besonders deutlich in dem Film Bruce Allmächtig, in dem der Journalist Bruce für einen kleinen Stadtteil in den USA die Macht Gottes von Gott bekommt. Er hat aber nicht die Macht, seine Freundin wieder für sich zu gewinnen.
  • Mal ein Gedankenspiel: Wenn uns Gott lenken würde, wenn wir mit unserem Handeln auf ein Unglück zulaufen, z.B. einen Verkehrsunfall, bei dem wir zu Schaden kommen und sonst niemand. Der Unfall würde nicht passieren und wir blieben unverletzt und am Leben. Nun würden wir denken, das Bremsmanöver auf nasser Straße, das zu dem Unfall geführt hat, war gut. Also würden wir wieder so handeln. Sollte uns Gott jetzt jedes Mal erretten? Wie würden wir uns als Marionetten fühlen?
  • Wenn wir unser Leben oder wenigstens die letzten Tage oder Jahre an unserem geistigen Auge vorbeiziehen lassen, dann wird uns bestimmt bewußt werden, wie oft uns Gott geholfen hat. Nicht, daß wir einen Ferrari gewonnen hätten, das täte uns sicher nicht gut, aber daß er uns in einer Weise geholfen hat, die für uns viel besser ist. Ich hatte z.B. im September 2005 einen bösen Fahrradunfall und war zwei Stunden ohne Besinnung. Ich hab's überlebt. Durch Zufall?
  • Überaus spannend befaßt sich Peter Hahne mit diesem Thema in seinem kleinen Büchlein Leid - Warum läßt Gott das zu?

Lothar F. Wiehler


zurück