Liebe Freunde unserer Aktion Wir helfen in Heltau,

Dezember 2008

Liebe Freunde unserer Aktion Wir helfen in Heltau,

"der Mensch denkt, Gott lenkt", das gilt auch für die Situation der vergangenen Wochen in Heltau. Bei meinem letzten Rundschreiben im Sommer war alles geordnet und auf gutem Weg. Und dann kam ganz unerwartet die Mitteilung der Leiterin der Arche Noah, Carina Musa, sie habe für sich und ihren Mann einen Arbeitsplatz in Deutschland gefunden und diesen sofort angenommen. Damit war die Arche Noah ohne Leitung, ohne Verwalter und auch ohne Köchin, weil diese den gleichen Weg gehen wollte.

So spielt sich das Leben z.Zt. in Rumänien ab. Jeder möchte sich finanziell verbessern und sucht nach Möglichkeiten im Westen, wo das Geld lockt. Die Gehälter, die wir zahlen, sind mit dem Diakonischen Werk in Rumänien abgesprochen und dem dortigen Mindestlohn angepasst, wobei wir zusätzlich Weihnachtsgeld bezahlen.

Dieser überraschende Weggang führte zunächst zu einem Zustand bedrückender Ausweglosigkeit. In so einer Situation waren die dortigen engagierten Beiratsmitglieder eine große Hilfe. Herrn Popa haben einige von Ihnen im Sommer kennengelernt.

Es gab viele Gespräche vor Ort und bei meinem dritten Besuch fand ich dann eine wunderbare Lösung. Eine junge, engagierte Lehrerin, Carmen Shandru, hat nach gründlicher Überlegungszeit die Leitung übernommen. Sie spricht deutsch, das ist ihr Lehrfach, sie gehört dem Kirchenvorstand der ev. Kirchengemeinde in Heltau an und leitet dort ehrenamtlich die Jugendarbeit. Jetzt lernt sie ein ganz neues Milieu in Heltau kennen und will hier positiv mitgestalten.

Von links: Biologie-u.Mathelehrerin Delia Reli und die neue Leiterin der Arche Carmen Shandru
Von links: Biologie-u.Mathelehrerin Delia Reli und die neue Leiterin der Arche Carmen Shandru

Der orthodoxe Religionslehrer der Schule Nr. 3, mit der wir eng zusammenarbeiten, übernimmt die Stelle des Verwalters und gleichzeitig stundenweise den Nachhilfeunterricht. Er hat die Arbeit mit unseren Kindern immer mit Interesse verfolgt und freut sich jetzt über die Möglichkeit der Mitarbeit. Eine junge Kollegin, Mathematik- und Biologielehrerin, betreut die älteren Schüler am Vormittag und eine motivierte Köchin haben wir inzwischen auch gefunden. Das Team ist komplett und die Qualitätsprüfung auch in guter Weise bestanden.

Verwalter und Religionslehrer Aurel Onisor
Verwalter und Religionslehrer Aurel Onisor

So kann ich wieder dankbar mitteilen, dass wir Mitarbeiter gefunden haben, die gut zusammenarbeiten, denen die Kinder am Herzen liegen und das geistliche Fundament spürbar ist. Die Kinder haben den Wechsel gut angenommen und die Absolventen kommen auch wieder in die Arche.

Lehrerin Daniela Popa,die nachmittags die Jüngeren Schüler betreut
Lehrerin Daniela Popa,die nachmittags die Jüngeren Schüler betreut

Erwähnen möchte ich noch die besondere Anbindung der Arche Noah in die Unterstützungsarbeit des Lionsclubs in Sibiu. In einer kleinen Feierstunde, die beide Ortspfarrer oekumenisch gestaltet haben, hat der Lionsclub die Patenschaft für die Arche Noah übernommen. Ein weiterer Schritt im Sinn der Hilfe zur Selbsthilfe.

Carmen Shandru, Marianne Dithmar und Lionsmitglieder
Carmen Shandru, Marianne Dithmar und Lionsmitglieder nach der Übernahme der Patenschaft, öffentlich dokumentiert mit einer Plakette am Haus

Die Mitarbeiterinnen der Diakoniestation starten wieder eine Weihnachtsaktion und erfreuen etliche Familien mit Lebensmitteln. Ebenso werden sie gezielt Abhilfe schaffen bei Strom- und Gassperrungen, damit nicht alles kalt und dunkel bleibt. Die Wintermonate sind für viele Menschen schwer zu überstehen. Das alles ist nur durch Ihre Mithilfe möglich und Sie können sicher sein, dass Viele mit großer Dankbarkeit an Sie denken. Diesem Dank schließe ich mich an, auch im Namen des Kirchenvorstandes unserer Gemeinde.

Ich wünsche Ihnen gesegnete Weihnachtstage und einen behüteten Beginn des Neuen Jahres.

Mit herzlichen Grüßen

Marianne Dithmar

Kontaktadresse:
Marianne Dithmar
Hugo-Preuß-Str. 36, 34131 Kassel

Spendenkonto:
Konto Nr. 1 055 672
Kasseler Sparkasse
BLZ: 520 503 53


zurück zur Heltau-Startseite