DAS LUKASEVANGELIUM IN (KREUZ-)REIMEN

 "Verdichtet" von Pfarrer Martin Becker
 
WEHE, WEHE, ...

Aber wehe euch, ihr Reichen.
Euren Trost habt ihr gehabt.
Wehe euch, die ihr hier satt seid;
später euch der Hunger labt.

Wehe euch, die ihr hier lachet,
denn ihr werdet heulen noch.
Weh euch, denen wohlgeredet;
tat man immer schon, - jedoch

lobte man stets nur die Falschen,
redete nach ihrem Mund.
Viel Kritik wird der bekommen,
der die Wahrheit hier tut kund.

LUKAS 6,24-26

Alle Rechte vorbehalten
Copyright 2002 beim Autor Martin Becker, Kassel

zurück