zur Taufe

 

Die Bedeutung der Taufe


Die Taufe ist ein Zeichen dafür, dass Gott uns Menschen liebt und auf unserem Lebensweg begleiten will. Deshalb taufen wir in der evangelischen Kirche in der Regel kleine Kinder, aber auch Jugendliche und Erwachsene. Mit der Taufe verbinden wir die Bitte um den Segen Gottes. Gott möge das Leben der Täuflinge begleiten und ihnen Menschen zur Seite stellen, die von der Liebe Gottes erzählen und sie ihnen vorleben.

 

Wir taufen in der Christenheit immer mit Wasser. Denn das Wasser ist ein Symbol für die Reinigung. Mit Wasser waschen wir uns oder machen die Hände sauber. Nach einem Bad fühlen wir uns rein und manchmal gelingt es, dass ein Bad im See oder Meer uns auch innerlich verändert. Es kann helfen, unangenehme Gedanken zu vertreiben und uns geradezu innerlich rein machen.
Auch bei der Taufe gibt es eine solche Verquickung von äußerer Handlung und innerer Wirkung. Wir glauben, dass mit dem Taufritus, zu dem auch das Benetzen durch das Wasser gehört, eine innere Reinigung geschieht.

 

In unserer Kirchengemeinde verzieren die Eltern oder Paten in der Regel eine Taufkerze für den Täufling. Sie soll ein Zeichen dafür sein, dass Gott wie ein Licht ist in der Dunkelheit und dass sein Wort Orientierung bietet wie ein eine Lichtquelle in der Nacht. Ein Vers aus dem Wort Gottes soll bei der Taufe eine besondere Bedeutung für den Täufling bekommen, nämlich der Taufspruch.

 

Sie wollen sich oder Ihr Kind taufen lassen? Hier können Sie Kontakt aufnehmen. -> hier klicken

 

Hier finden Sie eine Liste mit möglichen Taufsprüchen. -> hier klicken

 

 

Weitere Antworten zum Thema „Taufe“ finden sie -> hier klicken

» weitere Beiträge:

Aktuelles

Für aktuelle Informationen rund um die Christuskirche bitte -> hier klicken.

» weiterlesen

Digitale Kirche

Hier finden Sie ausgewählte Links zum Surfen, Beten und Teilen für die Kirche im Netz!Bitte -> hier klicken.

» weiterlesen

Aktuelle Termine

Für aktuelle Termine und Veranstaltungen -> hier klicken.

» weiterlesen

Christuskirche Kassel-Bad Wilhelmshöhe

Die Christuskirche nach 1945, während des Nationalsozialismus, in der Zeit der Weimarer Republik und während der Kaiserzeit. Hier können Sie die komplette Geschichte nachlesen. -> hier klicken.

» weiterlesen

Die Schlosskapelle

Die Schlosskapelle wurde unter Landgraf Wilhelm IX., dem Erbauer des Schlosses Wilhelmshöhe, im nach ihr benannten „Kirchflügel“ eingerichtet. Am 21. April 1793 wurde der erste Gottesdienst von Hofprediger Rommel darin gehalten.    -> hier klicken

» weiterlesen

Tageslosung und Lehrtext

Jünglinge werden müde und matt, und Männer straucheln und fallen; aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden.
Jesaja 40,30-31

So sei nun stark, mein Kind, durch die Gnade in Christus Jesus.
2.Timotheus 2,1